Sonnenblumenöl im Test: Bio vs. Discounter Öle

Sonnenblumenöl ist eines der meist verkauften Speiseöle im deutschen Handel und findet als Allround-Talent in vielen verschiedenen Bereichen Verwendung.

Sonnenblumenöl wird aus den Kernen der Sonnenblume gewonnen. Meist verfügt es über eine hellgelbe Farbe und einem milden Geschmack. photocase.com © newbie2003
Inhaltsverzeichnis

Ob zum Verfeinern von Rohkostzubereitungen, frischen Salaten, gedünstetem Gemüse oder cremigen Saucen - Sonnenblumenöl ist in der Küche vielseitig einsetzbar. Zusätzlich dazu ist das beliebte Speiseöl durch seine essenziellen und mehrfach ungesättigten Omega-6-Fettsäuren sowie dem hohen Anteil an Vitamin E auch noch ein idealer Nährstofflieferant. Viele Verbraucher schwören auf Bio Sonnenblumenöl, gewonnen aus nachhaltig erzeugten Rohstoffen. Doch welche Vorzüge hat das Öl aus kontrolliert biologischem Anbau überhaupt gegenüber herkömmlichem, raffiniertem Öl?

Bio Sonnenblumenöl: Nachhaltiges Wirtschaften hat höchste Priorität

Für die Qualität der Bio Öle ist in erster Linie die Herkunft der Rohstoffe wichtig. Es werden ausschließlich Sonnenblumensamen aus kontrolliert biologischen Anbau verwendet. Auf chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel und mineralische Dünger wird mit Absicht verzichtet, um die natürlichen Lebensgrundlagen zu schützen. Mit der Erhaltung der Bodenfruchtbarkeit durch ausgewogene Fruchtfolgen und die Schonung der Energie- und Rohstoffvorräte hat das nachhaltige Wirtschaften hier also höchste Priorität. Auch bei der Weiterverarbeitung der sorgfältig ausgewählten Sonnenblumensamen wird auf den schonenden Umgang mit Rohstoffen geachtet. Anders als raffiniertes Öl wird Bio Sonnenblumenöl schonend durch Kaltpressung gewonnen. Durch das Kaltpressverfahren bleiben wichtige Nährstoffe enthalten und gehen nicht wie bei der großtechnischen Aufbereitung verloren. Ein besonders mildes Bio Pflanzenöl mit angenehmem Duft ist das Ergebnis.

Wichtige Nährstoffe im Bio Öl

Das Bio Sonneblumenöl ist besonders reich an mehrfach gesättigten Omega-6-Fettsäuren und weist zusätzlich einen hohen Vitamin E-Anteil auf und macht es gerade deshalb so besonders wertvoll und gesund. Das im Bio Öl in großen Mengen enthaltende Lecithin und Beta-Karotin sind auch ein absolutes Muss für jeden, der Wert auf eine gesunde Ernährung legt. Sie stärken das Immunsystem des menschlichen Darms und helfen damit, dass sich dessen Schleimhäute besser regenerieren können. Auch den Leitgedanken der Bio Produkte, wie das Wirtschaften im Einklang mit der Natur und dem Fokus auf den landwirtschaftlichen Betrieb als Ganzes, sollte man bei der Wahl seines Speiseöls nie außer Acht lassen. Denn mit dem Kauf eines Bio Öls kann man sicher sein, Qualität in seinen Händen zu halten und hilft ganz nebenbei auch noch Arbeitsplätze in der Landwirtschaft zu sichern oder unsere Bodenfruchtbarkeit zu erhalten. Der Erhalt des Bio-Gütesiegels der EU ist mit der Erfüllung strikter Auflagen und regelmäßiger Kontrollen verknüpft.

Discounter Öle: Raffination lassen teilweise krankmachende Fettsäuren entstehen

Im Gegensatz zu schonend kaltgepressten Bio Ölen werden raffinierte Speiseölen mit giftigen, organischen Lösungsmitteln wie Leichtbenzin oder Hexan aus dem Saatgut herausgezogen. Das daraus entstehende „Rohöl“ muss dann noch gereinigt werden, damit es für den Menschen genießbar wird. Diesen Vorgang nennt man Raffination. Die vorher verwendeten Lösungsmittel werden danach zwar wieder herausdestilliert, kleine Rückstände können jedoch immer zurückbleiben. Durch die bei der Raffination stundenlange, sehr hohe Erhitzung, können sich physiologisch wichtige CIS-Fettsäuren teilweise in krankmachende Trans-Fettsäuren umwandeln. Raffinierte Öle sind geruchs- und geschmacksneutral und weisen oft die gleiche Konsistenz, die gleiche Farbe, sowie den gleichen Geschmack auf. Bio Öle hingegen glänzen mit ihrer milden, aromatischen und unverfälscht nussigen Note.

Stiftung Warentest: Sonnenblumenöle im Test

Trotz allem haben raffinierte Sonnenblumenöle in einer Untersuchung der Stiftung Warentest nicht schlecht abgeschnitten. Im Test wurden sowohl raffinierte als auch kaltgepresste Öle von den Experten nach verschiedenen Kriterien beurteilt. Von den 16 getesteten raffinierten Sonnenblumenölen erhielten immerhin 10 das Prädikat „Gut“. Als Sieger ging jedoch ein kaltgepresste Bio Öl aus dem Test hervor.

Diskussion

Ähnliche Beiträge