Abnehmen mit Chitosan

Einfach ein paar Kapseln schlucken und schon sollen die Pfunde purzeln. Klingt zu schön und einfach, um wahr zu sein. Anbieter von Fettblockern wie Chitosan, ein rein natürlicher Stoff,  versprechen große Abnehmerfolge. Doch wie erfolgversprechend sind die Pülverchen und Kapseln mit dem angeblichen Wundermittel wirklich? Informiere dich hier, ob du mit Chitosan deine Traumfigur erreichen kannst oder besser die Finger davon lassen solltest. Unser ausführlicher Diättest beleuchtet die Wunderpillen von allen Seiten und verrät, wie empfehlenswert sie wirklich sind. 

Jährlich sterben zehntausende Menschen an den Folgen von Medikamenteneinfluss. Der Grund hierfür sind gefährliche Wechselwirkungen. photocase.com © clausiaarndt
Inhaltsverzeichnis

Übersicht

Chitosan ist eines der meist genutzten Inhaltsstoffe für Fettblocker. Der natürliche Stoff wird aus den Schalen von Meerestieren, aber auch aus Pilzen und Hefe gewonnen. Der Chitosan-Substanz wird von Anhängern eine geradezu wundersame Wirkung zugesprochen. Doch ist es wirklich begründet, Chitosan als gesundes Wundermittel anzupreisen, dass beim Abnehmen hilft oder wird am Ende nur ein Placebo-Effekt hervorgerufen?

Wir haben uns Abnehmen mit Chitosan einmal genauer angesehen und hinsichtlich der Durchführung, der Umsetzung im Alltag, der Wissenschaftlichkeit, der Integration von Bewegung & Sport sowie der langfristigen Wirkung untersucht.

Gesamtbewertung

bewertet mit 2 von 5 Sternen

  • Vorgehensweise
  • Umsetzung im Alltag
  • Wissenschaftlichkeit
  • Berücksichtigung von Sport
  • Langfristige Wirkung

Vorgehensweise

bewertet mit 4 Sternen

Chitosan-Fettblocker sind in Pulver- und Kapselform erhältlich. Je nach Packungsbeilage nimmt man die Kapseln oder das Pulver ein (zum Beispiel 6 Kapseln pro Tag). Viele Vertreter behaupten, dass man schlemmen kann soviel man will. Wenige empfehlen aber auch eine kalorien- und fettreduzierte Kost. Auch wir empfehlen eine ausgewogene Ernährung.

Umsetzung im Alltag

bewertet mit 3 Sternen

Eine Packung mit 90 Kapseln kostet zwischen 8 und 20 Euro je nach Anbieter – für jeden Geldbeutel ist also etwas dabei. Nimmt man nun ca. 6 Kapseln pro Tag, so reicht eine Packung gut und gerne für zwei Wochen. Die Einnahme beeinträchtigt auch in keinster Weise den Alltag, da man nicht durch bestimmte Regeln bei der Nahrungsaufnahme eingeschränkt wird.

Wissenschaftlichkeit

bewertet mit 2 Sternen

Vertreter der Chitosan-Produkte sagen den Substanzen eine heilende Wirkung nach. So sollen sie unter anderem den Cholesterinspiegel senken, Bluthochdruck verhindern, sowie Nierenerkrankungen und Übergewicht eindämmen. Chitosan ist ein zäher farbloser Naturstoff, der Fett binden kann. Sobald die Kapseln aufquellen, bindet die gelartige Masse Nahrungsfett – man sagt, dass ca. 2 Gramm Chitosan 14 Gramm Fett binden können. Neben Fett werden auch fettlösliche Stoffe, zum Beispiel Vitamine, und Gallensäure gebunden und unverdaut ausgeschieden. Darin liegen auch die Risiken der Chitosan-Produkte: benötigte Vitamine und andere Stoffe werden ausgeschieden und es kommt zur einem Vitamin- und Nährstoffmangel. Ebenso sollte man auf eventuelle Nebenwirkungen mit anderen Medikamenten achten. Personen, die eine Fisch- und Schalentierallergie haben, sollten die Finger davon lassen.

Berücksichtigung von Sport

bewertet mit 1 Stern

Die meisten Chitosan-Kapseln haben keine Empfehlung für eine gesunde und vollwertige Ernährung, auch sportlichen Aktiviäten werden wenig bis gar keine Beachtung geschenkt. Allerdings ist Bewegung und ausgewogene Ernährung wichtig um gesund abzunehmen und dauerhaft das Gewicht zu halten.

Langfristige Wirkung

bewertet mit 2 Sternen

Eine genaue Dauer der Einnahme ist nicht bekannt – meist werden ca. 3 bis 9 Monate empfohlenen. Einige Studien belegen die Wirksamkeit von Chitosan. Jedoch hält das Wunschgewicht nicht besonders lange an.

Unser Fazit

Chitosan-Fettblocker können helfen, schnell und effektiv abzunehmen. Wenn man darauf achtet einen Nährstoffmangel zu verhindern, so sollte das auch problemlos geschehen. Wir raten jedoch einen Arzt aufzusuchen und sich beraten zu lassen. Man sollte aber daran denken, dass man ohne eine Ernährungsumstellung und Sport nicht dauerhaft sein Wunschgewicht halten kann.

Gesamtbewertung

bewertet mit 2 von 5 Sternen

  • Vorgehensweise
  • Umsetzung im Alltag
  • Wissenschaftlichkeit
  • Berücksichtigung von Sport
  • Langfristige Wirkung

Diskussion

Ähnliche Beiträge