Amapur-Diät

Auf der Suche nach einer neuen Abnehmmethode? Ganz ohne anstrengende Sporteinheiten und ständiges Hungern? Dann könnte vielleicht die Amapur-Diät das Richtige für dich sein. Dabei werden normale Mahlzeiten teilweise durch spezielle, kalorienarme Amapur-Produkte ersetzt. Doch wie effektiv beim Abnehmen sind die Shakes, Suppen und Co. wirklich? Und kann durch eine derartige Ernährung trotzdem eine Versorgung mit allen wichtigen Nährstoffen sichergestellt werden? In unserem Diättest rund um die Amapur-Diät erfährst du alles über die Durchführung, die Umsetzbarkeit und die wissenschaftliche Bewertung.

Gemüse und Obst Shakes sind gute möglichkeiten gesund in den Tag zu starten. Aber auch als Snack zwischendurch sind sie sehr gut geeignet. photocase.com © manun
Inhaltsverzeichnis

Übersicht

Die Amapur-Diät beruht auf einem, von Medizinern und Ernährungswissenschaftlern entwickeltem, Ernährungs- und Stoffwechselprogramm. Bei der Amapur-Diät ersetzen spezielle Amapur Mahlzeiten ganz oder teilweise die normale Ernährung. Diese Amapur-Diät Mahlzeiten sollen weniger Kalorien zuführen als verbraucht werden und dabei die Fettverbrennung optimieren.

Wir haben uns die Amapur-Diät einmal genauer angesehen und hinsichtlich der Durchführung, der Umsetzung im Alltag, der Wissenschaftlichkeit, der Integration von Bewegung & Sport sowie der langfristigen Wirkung untersucht.

Gesamtbewertung

bewertet mit 2 von 5 Sternen

  • Vorgehensweise
  • Umsetzung im Alltag
  • Wissenschaftlichkeit
  • Berücksichtigung von Sport
  • Langfristige Wirkung

Vorgehensweise

bewertet mit 2 Sternen

Der Mittelpunkt der Amapur-Diät sind die speziellen Mahlzeiten. Sie sollen weniger Kalorien zuführen, als der Körper verbraucht und so den Abbau von Fett beschleunigen. Dabei wird der Insulinspiegel auf einem niedrigen Niveau gehalten. Dazu werden eine oder mehrere Mahlzeiten am Tag durch die Amapur Produkte ersetzt. Es gibt sie als Shakes, Drinks, Müsli oder Suppen.

Umsetzung im Alltag

bewertet mit 2 Sternen

Da man bei der Amapur-Diät auf ganz spezielle Diät Mahlzeiten zugreifen muss, liegen die Kosten mit Sicherheit über denen, einer Ernährungsumstellung. Die Produkte sind nicht im normalen Lebensmittelhandel erhältlich, sondern müssen über Online-Shops bestellt werden. Shakes und Suppen werden mit Wasser aufgemixt und dann getrunken. Wegen der zahlreichen Inhaltsstoffe sollten Allergiker hier besonders auf die Zutaten achten!

Wissenschaftlichkeit

bewertet mit 2 Sternen

Durch den geringen Kaloriengehalt ist bei der Amapur-Diät mit einer Gewichtsreduzierung zu rechnen. Da über den Tag verteilt 12 Mahlzeiten eingenommen werden, ist der Stoffwechsel ständig mit der Verdauung beschäftigt. Anwender berichten von Mattigkeit und Gewöhnungsproblemen an die kleinen Nahrungsmengen pro Mahlzeit. Hauptbestandteil der Mahlzeiten ist Guar, ein Verdickungsmittel, das satt machen soll.

Berücksichtigung von Sport

bewertet mit 1 Stern

Das Thema Bewegung wird bei der Amapur-Diät leider vernachlässigt. Der Gewichtsverlust wird allein über die geringere Kalorienmenge erreicht. Wie bei jeder Diät sollte auch die Bewegung ein fester Bestandteil der Maßnahme sein. Die Amapur-Diät sollte also unbedingt um ein umfangreiches Bewegungsprogramm erweitert werden.

Langfristige Wirkung

bewertet mit 1 Stern

Amapur Produkte werden in Dosen verkauft, die für eine Dauer von 2 Wochen die Nahrung zum Teil ersetzen sollen. Sicher ist es möglich, bei einer konsequenten Umsetzung der Diät einen Gewichtsverlust von mehreren Kilos zu erreichen. Da bei dieser Diät der Aspekt der Ernährungsumstellung aber kaum beachtet wird, ist ein Jo-Jo-Effekt unserer Meinung nach schon vorprogrammiert.

Unser Fazit

Die Amapur- Diät kann durchaus geeignet sein, schnell ein paar Kilos zu verlieren. Aber für eine dauerhafte Diät oder eine Ernährungsumstellung scheint sie nicht gedacht zu sein. Der Bereich Sport und Bewegung kommt hier zu kurz. Es gibt keine Anleitung wie man sich gesund ernährt um die Figur dann auch nach der Diät zu erhalten.

Gesamtbewertung

bewertet mit 2 von 5 Sternen

  • Vorgehensweise
  • Umsetzung im Alltag
  • Wissenschaftlichkeit
  • Berücksichtigung von Sport
  • Langfristige Wirkung

Diskussion

Ähnliche Beiträge