Erfolgsgeschichte von To Uyen

To Uyen hat 20 kg mit YAZIO abgenommen
-20 kg
Vorher
Nachher

Teilweise gibt es Tage, an denen schaue ich in den Spiegel und kann nicht glauben, dass ich das bin. Durch die Gewichtsabnahme sind auch die Schmerzen aufgrund des Lipödems deutlich zurückgegangen.

To Uyen, 27
Ziel: Abnehmen
Vorher

85 kg

Nachher

65 kg

Größe

167 cm


Instagram

Übersicht

Was war der Auslöser für dich abzunehmen?

In meiner Jugend bin ich jahrelang in einem Schwimmverein geschwommen und war sportlich sehr aktiv. Als es dann schließlich Richtung Abitur ging und ich mich auf die Schule konzentrieren wollte, hörte ich mit dem Schwimmen auf. Bis dato hatte ich nie Probleme mit meinem Körper und meinem Gewicht gehabt. Ich konnte essen was ich wollte, ohne zuzunehmen. Nachdem ich mit dem Schwimmen aufgehört hatte, habe ich jedoch nicht mein Essverhalten geändert. Ohne den sportlichen Ausgleich nahm ich extrem zu, ohne dass es mir direkt auffiel.

„Vergleiche dich und deine Fortschritte nicht mit Anderen, denn jeder Körper ist anders.“

In den letzten Jahren habe ich sämtliche Diäten ausprobiert, wie zum Beispiel Low-Carb-Diäten, Globuli-Diäten und Shakes statt richtige Mahlzeiten. Anfangs haben die Diäten auch ihre Wirkung gezeigt, denn ich habe viel und schnell abgenommen. Doch dann kam der allseits bekannte Jo-Jo-Effekt. Dementsprechend war ich frustriert und nahm wieder mehr zu als ich abgenommen hatte.
Die größte Gewichtszunahme hatte ich dann in den letzten zwei Jahren, als ich 20 Kilo zunahm. Ein großer Faktor spielte hierbei meine Lipödem-Diagnose, wobei es sich um eine chronische Fettverteilungsstörung handelt (d.h. das Unterhautfettgewebe ist vermehrt). Diese Krankheit tritt eigentlich nur bei Frauen auf und kann zu starken Schmerzen und hoher Druckempfindlichkeit, vor allem in den Beinen und Armen, führen. Deshalb habe ich die Erkrankung oft als Ausrede benutzt, wieso ich immer mehr zugenommen habe.

Was war dein Ziel?

Mit jedem zugenommenen Kilo verschlimmerten sich auch die Schmerzen, weshalb ich nachts wach lag und nicht mehr schlafen konnte. Durch meine Frustration, habe ich mehr gegessen, da ich dachte Essen würde mich glücklicher machen und ich könnte meine Schmerzen vergessen. Nach außen hin habe ich mir nie anmerken lassen, dass ich unzufrieden mit mir bin.
Als ich im Oktober 2020 dann ein Foto von mir gefunden habe, auf dem ich deutlich schlanker war und zeitgleich das Lipödem diagnostiziert bekam, hat sich in meinem Kopf ein Schalter umgelegt. Denn die Hauptursache für meine Unzufriedenheit und meine Gewichtszunahme war nicht das Lipödem, sondern meine eigene Einstellung und die Ausreden, die die Situation stetig verschlimmerten.
Dies wollte ich von nun an verändern und ein besseres Gefühl für Ernährung entwickeln. Ich wollte endlich wieder fitter aussehen und mich in meinem Körper wohlfühlen.

Wie hast du dein Ziel erreicht?

Ich wusste endlich, dass sich etwas ändern musste und habe mich das erste Mal wieder gewogen. Der Schock war groß und ich wusste nicht, wo ich anfangen sollte. Mithilfe diverser Instagram Accounts wurde ich schließlich auf die App YAZIO aufmerksam.


To Uyens Tipps

Suche keine Ausreden, wieso es nicht klappen könnte, einfach machen.
Sei ehrlich zu dir selbst, wenn du dein Essen trackst.
Fokussiere dich auf dein Ziel und suche eine Motivation.
Belohne dich zwischendurch und feiere deine Erfolge.
Gib nicht auf, wenn es nicht auf Anhieb klappt wie du es dir vorgenommen hast. Lass dir und deinem Körper bei der Ernährungsumstellung Zeit.

Mein Ziel habe ich dann letztendlich erreicht, in dem ich nun viel bewusster esse und mir mittlerweile zweimal überlege, ob ich wirklich Hunger habe oder lediglich aus Langeweile essen möchte.


To Uyens Lieblingsrezepte

Kartoffelsuppe mit Blumenkohl und Brokkoli
PRO
Kartoffelsuppe mit Blumenkohl und Brokkoli
Low-Carb-Nussecken
PRO
Low-Carb-Nussecken
Gefüllte Paprika mit Rinderhackfleisch
PRO
Gefüllte Paprika mit Rinderhackfleisch
Lachs-Pasta mit Erbsen
PRO
Lachs-Pasta mit Erbsen

Wie konnte dich YAZIO unterstützen?

YAZIO hat mir sehr bei meiner Ernährungsumstellung geholfen, da ich gelernt habe, welche Nährstoffe wichtig für den Körper sind und wie man satt wird und gleichzeitig lecker essen kann ohne zu hungern.
Zudem habe ich nach 7 Monaten nicht nur 20 Kilo abgenommen, sondern es endlich geschafft mir ein gesundes Essverhalten anzueignen und mir etwas zu gönnen, ohne ein schlechtes Gewissen zu bekommen. Dazu bin ich fitter geworden und betätige mich sportlich mehr denn je. Zum Beispiel durch Hula-Hoop, Joggen, Zumba oder Home Workouts. Ich fühle mich endlich wohl in meinem Körper, habe Spaß daran schöne Klamotten anzuziehen und muss mich nicht mehr verstecken.
Teilweise gibt es Tage, an denen schaue ich in den Spiegel und kann nicht glauben, dass ich das bin. Durch die Gewichtsabnahme sind auch die Schmerzen aufgrund des Lipödems deutlich zurückgegangen. Dementsprechend meinte mein Arzt zu mir, wie stolz ich auf mich sein könnte, da Menschen mit dieser Erkrankung viel schwieriger abnehmen würden – und das bin ich auch!

To Uyen hat 20 kg abgenommen, ihre Erfolgsgeschichte

Gab es Rückschläge?

Natürlich gab es auch einige Rückschläge, wie zum Beispiel Tage, an denen ich gedacht habe, dass ich mich gut ernähre, aber trotzdem wieder zugenommen habe. Es ist tatsächlich wahnsinnig wichtig am Ball zu bleiben und geduldig zu sein.

Hast du Tipps für unsere Nutzer?

Das wichtigste ist auf jeden Fall, dass ihr am Ball bleibt und geduldig mit euch selbst seid. Der Körper hat die Kilos auch nicht über Nacht angesammelt, sondern über einen längeren Zeitraum – und so ist es auch beim Abnehmen.

Was sind deine weiteren Ziele?

Mein Ziel ist es das Gewicht nun zu halten und weiterhin fit und aktiv zu bleiben.

Warum möchtest du deine Geschichte teilen?

Ich möchte meine Geschichte teilen, da ich jedem Mut zusprechen möchte, der sich in einer ähnlichen Situation befindet. Ein letzter Tipp wäre, dass ihr euch kleine und realistische Ziele setzt und diese mit der Zeit steigert. Es ist schöner, kleinere Erfolge zu feiern, als sich direkt ein großes Ziel zu setzen. Belohnt euch zwischendurch mit etwas Schönem und seid stolz auf jedes einzelne Kilo, das ihr losgeworden seid.
Oftmals haben mich auch einige Instagram Accounts motiviert am Ball zu bleiben und nicht aufzugeben. Das möchte ich nun auch anderen weitergeben. Außerdem bin ich stolz auf meinen Erfolg – und wieso sollte man diesen Erfolg nicht auch mit anderen teilen?

Das Erfolgsgeheimnis: Jetzt YAZIO App laden

Mit Rezepten, Ernährungsplänen & -tipps
Erfolgreichste Ernährungs-App am Markt
Probiere unsere 100% kostenlose Version