Erfolgsgeschichte von Jasmin

Jasmin hat 12 kg mit YAZIO abgenommen
-12 kg
Vorher
Nachher

Ich habe davor schon mehrere Abnehmversuche gestartet, war aber nur inkonsequent dabei. Ich war vorher schon immer sehr schlank und wesentlich fitter, aktiver und nicht so müde wie nach meiner Gewichtszunahme. Das wollte ich unbedingt wieder ändern.

Jasmin, 29
Ziel: Abnehmen
Vorher

67 kg

Nachher

55 kg

Größe

172 cm


Instagram

Übersicht

Was war der Auslöser für dich abzunehmen?

Der wirkliche Auslöser meiner Abnahme war das Ende meiner Beziehung. Ich habe davor schon mehrere Abnehmversuche gestartet, war aber nur inkonsequent dabei. In der fast dreijährigen Beziehung habe ich 10 Kilo zugenommen, weil ich einfach für mein nicht vorhandenes Aktivitätslevel zu viel gegessen habe.

„Du kannst, du willst, du musst, Basta!“

Ich war vorher schon immer sehr schlank und wesentlich fitter, aktiver und nicht so müde wie nach meiner Gewichtszunahme. Das wollte ich unbedingt wieder ändern.

Was war dein Ziel?

Ich wollte in erster Linie mein Gewicht, welches ich vor der Beziehung hatte, wieder erreichen und mich allgemein fitter und produktiver fühlen. Zusätzlich hat mein Beruf als Flugbegleiterin mein Immunsystem immer wieder auf die Probe gestellt.

Wie hast du dein Ziel erreicht?

Da ich von da an nur noch für mich alleine gekocht habe, habe ich auch nur das gekocht, was ich wirklich esse. Am besten funktioniert bei mir das Intervallfasten 16:8. Ich nehme meine erste Mahlzeit, mein Frühstück, erst ab 12 Uhr ein und beende meinen Tag mit einer warmen Mahlzeit, meinem Abendessen. Mir geht es seitdem viel besser!


Jasmins Tipps

Sei kreativ mit den Zutaten und setze dich nicht unter Druck, zum Beispiel, wenn mal eine Zutat fehlt.
Richte dir dein Essen selbst schön an und integriere dir die Vorbereitungszeit als sogenannte Me-Time fest ein.
Lass dich nicht von dir selbst oder anderen stressen.

Währenddessen habe mir auch nichts verboten. Ich esse immer noch gelegentlich Pizza, Burger & Co und habe mir lediglich abgewöhnt im Flugzeug zu naschen. Seither nehme ich mir mein Essen selbst mit, anstatt das „Flugzeugessen“ zu mir zu nehmen. Ich habe außerdem angefangen lange Spaziergänge zu unternehmen, raus in die Natur zu gehen, Yoga und Meditationen zu machen und bin seit einigen Monaten wieder aktiv in meiner alten Tanzgruppe.

Wie konnte dich YAZIO unterstützen?

Ich habe durch die YAZIO Facebook-Gruppe den Austausch mit der Community gefunden. Ich durfte bereits viele tolle Erfolgsgeschichten kennenlernen, habe viele Tipps erhalten und spürte das Gemeinschaftsgefühl innerhalb der Gruppe, sodass man sich mit seinen Problemen nicht alleine gefühlt hat. Auch die vielen Rezepte für so ziemlich alle Ernährungsformen in der App, sind absolut Gold wert, wenn man nicht weiß, was man essen soll.


Jasmins Lieblingsrezepte

Rucola-Nudelsalat mit frischer Zitronennote 
PRO
Rucola-Nudelsalat mit frischer Zitronennote 
Gemüserollen mit Hähnchen und Avocado-Senf-Dip
PRO
Gemüserollen mit Hähnchen und Avocado-Senf-Dip
Vegane Mac and Cheese
PRO
Vegane Mac and Cheese
Cremige Linsensuppe
PRO
Cremige Linsensuppe

Gab es Rückschläge?

Teilweise wollte ich zu schnell Erfolge sehen und habe mich schlecht gefühlt, wenn die Kalorienanzeige rot wurde. In der Zeit beschloss ich, mit dem Kalorienzählen erst einmal aufzuhören, um mir persönlich den Druck zu nehmen. Als erstmal der Stress weg war, wurde auch die Zahl auf der Waage langsam weniger.

Jasmin hat 12 kg abgenommen, ihre Erfolgsgeschichte

Hast du Tipps für unsere Nutzer?

Ich denke, am wichtigsten ist es, sich nicht zu stressen. Es ist gut, sich wirklich mit sich selbst auseinandersetzen und sich selbst zu reflektieren, um den Grund der Zunahme besser verstehen zu können. Gibt es tieferliegende Gründe, Ängste, Dinge, die man kompensiert, zum Beispiel durch zu viel Essen, oder ist es manchmal auch schlichtweg die Bequemlichkeit, die einen daran hindert sein Ziel zu verfolgen? Dann können auch andere Methoden, wie mentales Training, Gespräche mit Freunden oder Familie oder in Form einer Therapie hilfreich sein. Es ist nicht schwer, einen gesünderen Lebensstil in den Alltag zu integrieren – mental sowie körperlich.
Ich denke, wenn man es sich selbst wert ist und verstanden hat, dass der eigene Körper und Geist für die positiven Veränderungen sehr dankbar sein werden, ist es plötzlich leichter. Die Stimme in meinem Kopf habe ich zu meiner Freundin gemacht, nicht zu meiner Feindin und habe positiv zu mir gesprochen und mich auch mit den Schattenseiten, Inkonsequenzen und meiner Bequemlichkeit angenommen und akzeptiert.

Was sind deine weiteren Ziele?

Ich mache weiterhin 16:8 Fasten und gehe seither fast täglich spazieren. Dadurch fühle ich mich entspannt und setze mich mit meiner Ernährung nicht unter Druck, weil diese mittlerweile einfach „funktioniert“ und alltäglich geworden ist. Ich möchte mein Gewicht nicht weiter reduzieren, sondern einfach beibehalten. Dafür nutze ich die große Rezeptauswahl und die Ideen von YAZIO.

Warum möchtest du deine Geschichte teilen?

Ich wurde selbst durch die Erfolgsgeschichten von vielen Nutzern aus der Community motiviert und finde es schön, nun auch meine Geschichte zu erzählen. Einerseits, um andere zu bestärken, dass sie es ebenfalls schaffen können und ihnen zu zeigen, dass es auch mal Rückschläge geben kann. Niemand ist unfehlbar! Andererseits, um mir selbst Lob zuzusprechen und stolz auf mich zu sein, dass ich mein Ziel erreicht habe und dieses halten kann.

Das Erfolgsgeheimnis: Jetzt YAZIO App laden

Mit Rezepten, Ernährungsplänen & -tipps
Erfolgreichste Ernährungs-App am Markt
Probiere unsere 100% kostenlose Version