Matthias hat 30 kg mit YAZIO abgenommen

Matthias hat 30 kg mit YAZIO abgenommen
-30 kg
Vorher
Nachher

Ich habe mich in meiner Haut unwohl gefühlt und mich nur ungern entblößt im Schwimmbad oder der Sauna zeigen wollen. Ich habe mir keine Gedanken über die Wahl meiner Nahrungsmittel gemacht.

Ziel: Abnehmen


Vorher: 115,0 kg Nachher: 85,0 kg
Größe: 193 cm Alter: 48
Inhaltsverzeichnis

Was war der Auslöser für dich abzunehmen?

Die Entscheidung endlich schlanker zu werden, wurde mit jeder Enttäuschung bei der Partnersuche stärker und stärker. Ich habe mich in meiner Haut unwohl gefühlt und mich nur ungern entblößt im Schwimmbad oder der Sauna zeigen wollen. Meine Unbeweglichkeit stand mir oft im Weg und meine Hobbys wie Wandern und Rad fahren, fielen mir sehr schwer, da ich schnell außer Atem war. Um den Leibesumfang zu kaschieren, trug ich weite Poloshirts und Pullover in gedeckten Farbtönen.
Ich habe mir keine Gedanken über die Wahl meiner Nahrungsmittel gemacht und so kam es, dass ich mir oftmals ein Schokocroissant kaufte und auf dem Weg zur Arbeit (nur wenige Kilometer) auch gerne mal eine 100,0 g Tafel Schokolade verdrückt habe.
Anfang Februar entschied ich für mich, wie neun Jahre zuvor, wo ich bereits schon einmal bei meinem Abnehmtreffen 30,0 kg abgenommen habe, es JETZT noch einmal zu probieren und durchzuhalten, denn neun Jahre zuvor hatte ich kein langfristiges Ziel vor Augen.

Welches Ziel wolltest du mit der Gewichtsabnahme verfolgen?

Ein wesentlicher Grund ist meine eigene Körperfitness zu verbessern und einen ansehnlichen Körper zu bekommen, dessen ich mich nicht zu schämen brauche; ein wesentlicher Grund ist die eigene Gesundheit zu optimieren und zu erhalten, da bekanntlichermaßen ein erhöhtes Diabetes-Risiko bei Adipositas besteht. Ein anderer Grund ist eine bessere Erfolgsaussicht dafür, eine neue Partnerin zu schaffen.
... der nächste Sommer kommt bestimmt!

Wie hast du es geschafft 30 kg abzunehmen?

Als Erstes habe ich alle vorhandenen Lebensmittel im Kühlschrank und in der Wohnung entsorgt, und mir die bereits vorhandenen Kochbücher herausgeholt. Zudem war es erforderlich kleinere Etappenziele zu setzen, die leicht zu realisieren waren. So war das erste Ziel die 110,0 kg zu erreichen, dann folgten 105,0 und 100,0 kg.
Zum Frühstück gab es vornehmlich Müsli mit Obst und Joghurt, wodurch ich eine lange Sättigung erfahren habe, sodass ich den Vormittag über nicht mehr versucht war, anderes Zeug zu essen. Außerdem habe ich mich bewusst von Süßigkeiten, die auf der Arbeit reichlich vorhanden sind, ferngehalten.Begleitend zu einer ausgewogenen Ernährung habe ich im Fitnesscenter mit Ausdauertraining auf einem Crosstrainer begonnen, um meine Gelenke zu schonen. Dabei habe ich Minute um Minute viele Kalorien abgearbeitet und mir bewusst gemacht, wie lange man für ein Stück Schokolade körperliche Tätigkeiten vollbringen muss, um dieses zu verarbeiten. Des Weiteren bin ich viel mit dem Rad umhergefahren.
Mittags gab es ein warmes Gericht nach Vorgabe von meinem Abnehmtreffen, aber ohne auch, dass ich einer Mitgliedschaft angehört habe. Aber die Kochbücher sind sehr hilfreich bei der Auswahl der Menüs für Berufstätige.Abends habe ich nach Möglichkeit keine Kohlenhydrate mehr zu mir genommen, was nicht immer ganz einfach ist, vor allem wenn man sich vor dem Fernseher etwas entspannen möchte.Um das Gefühl von „ich muss etwas essen“ zu stillen, habe ich viele Möhren gegessen.Gelegentlich habe ich mal einen sogenannten Cheat-Day eingelegt, an dem ich auch mal Schokolade oder andere leckere Sachen gegessen habe. Allerdings habe ich mir statt „normaler“ Vollmilchschokolade lieber hochwertige Zartbitterschokolade gekauft, um diese dann Stück für Stück und langsam zu genießen.
Einige Monate, nachdem ich bereits einige Kilogramm Körpergewicht verloren habe und an mir selbst eine bessere Beweglichkeit feststellte, habe ich den Sportplan durch Krafttraining ergänzt, um den Muskelabbau nicht zu forcieren.Ein gutes halbes Jahr nach Beginn der Diät, wenn man überhaupt von Diät reden sollte, lieber spreche ich von einer bewussten Ernährungsumstellung, habe ich mir das Ziel gesetzt an dem im Fitnesscenter stattfindenden Indoortriathlon teilzunehmen.Zu dieser Zeit hatte ich bereits gute 26,0 kg Körpergewicht verloren und einen normalen BMI erreicht.Heute, am 13. November 2016 sind es 30,0 kg Gewichtsverlust und die erfolgreiche Teilnahme (3. Platz) am 1. Nationalen Indoortriathlon (Einsteigerstufe) im Fitnesscenter.

Wie konnte dir YAZIO auf deinem Weg helfen?

Einige Tage nach Beginn der Ernährungsumstellung habe ich nach einem Essenstagebuch geschaut und bin bei Google Play fündig geworden.
Ich lud die YAZIO-App herunter und probierte sie langsam aus. Mit YAZIO habe ich ein gutes Tagebuch in die Hand bekommen, mit dem es mir leicht ist, mir täglich bewusst zu werden, was und wie viel ich zu mir nehme.
Durch weitere Funktionen, wie sportliche Aktivitäten, Körperwerte und Getränke und spezielle Auswertungen hinsichtlich der aufgenommenen Nahrungsmittel, der körperlichen Aktivitäten und des eigenen Gewichtes, ist mir mein Leben bewusster geworden, denn vielfach greift man doch sehr unbewusst zur Schokolade o. ä. und weiß es später nicht einmal mehr.
Bei einer Ernährungsumstellung ist aber das Bewusstwerden dessen, was man isst oder sportlich macht immens wichtig, denn viele Tätigkeiten und Handlungen am Tag laufen vollkommen unbewusst ab. Oder denkt jemand morgens bewusst darüber nach, wie er/sie seine Zähne putzt, sich Kaffee macht, zur Arbeit fährt und diese verrichtet? Sicher nicht!
Aber ebenso unbewusst greift man schnell mal im Supermarkt in das Süßigkeitenregal und trinkt statt einem Bier, ein paar Bierchen.
Ich nutze die YAZIO-App täglich; speichere meine gegessenen Lebensmittel und mein Körpergewicht und meine sportlichen Aktivitäten. Somit habe ich einen Überblick über den Verlauf meiner Ernährungsumstellung.

Wie hast du Rückschläge und antriebslose Zeiten überwunden?

Ich muss ganz ehrlich gestehen, dass ich im Grunde KEINE Rückschläge erlitten habe.
Ich habe stetig abgenommen. Durch die Tatsache, dass ich mich täglich gewogen habe und das Gewicht in die App eingetragen habe, ist zu erkennen, dass das Körpergewicht immer kleineren Schwankungen unterliegt und auf einen scheinbaren Anstieg auch wieder zu einer weiteren Gewichtsabnahme kommt, vorausgesetzt, man bleibt diszipliniert und beharrlich. Wichtig ist das gesetzte Ziel nicht aus den Augen zu verlieren.

Welche Tipps hast du für andere YAZIO Nutzer?

Als Erstes DISZIPLIN!! Ohne Disziplin geht es nicht. Man muss sich kleine, realistische Ziele setzen und sich nach Erreichen dieser auch mal mit einem leckeren Essen oder einem schönen Kleidungsstück belohnen. – Was glaubt ihr, was für ein erhabenes Gefühl es war, als die Verkäuferin im Kleidungsgeschäft Hosen in Größe 34 statt 40 aus dem Regal holt.
Und man soll sich nicht entmutigen lassen, auch wenn das Gewicht mal stagniert oder auch mal wieder etwas ansteigt. Dann noch einmal die eigenen Gewohnheiten überdenken und wieder ein neues, zu erreichendes Ziel setzen.

Wie geht es jetzt für dich weiter? Hast du dir weitere Ziele gesetzt?

Nun habe ich nach 10 Monaten ein für mich gutes Gewicht erreicht. Nun gilt es dieses Gewicht zu halten und nicht in alte Gewohnheiten zurückzufallen. Ein Ziel habe ich gerade mit dem 3. Platz beim Einsteiger-indoor-Triathlon geschafft.
Ein neues Ziel ist, ein von einer Bank ausgerichteter Triathlon im nächsten Jahr und eine weiterhin gute Gesundheit und Fitness zu erlangen.

Warum ist es dir wichtig, deine Geschichte zu teilen?

Es ist mir wichtig, meine Erfolge anderen, die in einer ähnlichen Situation sind, mitzuteilen, um sie zu ermutigen ihr Vorhaben Gewicht zu verlieren, um eine bessere Gesundheit oder ein anderes Ziel zu erreichen. Ganz nach dem Motto: „wenn der das schafft, dann schaffe ich das auch!“.
Und so ist es!

Starte auch du noch heute deine eigene Erfolgsstory

Kostenlose YAZIO App
  • Garantierte Resultate
  • Mit Rezepten, Ernährungsplänen & -tipps
  • Erfolgreichste Ernährungs-App am Markt
  • Probiere unsere 100% kostenlose Version

Lade unsere App kostenlos herunter:

Diskussion

Ähnliche Erfolgsgeschichten