Angelina hat 39 kg mit YAZIO abgenommen

Angelina hat 39 kg mit YAZIO abgenommen
-39 kg
Vorher
Nachher

YAZIO hilft mir dabei, den Überblick über mein Essen zu behalten. Es hat einige Zeit gedauert bis ich das wieder gelernt habe. Ich weiß jetzt, wie ich lecker Obst und Gemüse in meine Mahlzeiten integrieren kann. Nach und nach lerne ich mein Sättigungsgefühl kennen.

Ziel: Abnehmen


Vorher: 109,0 kg Nachher: 70,0 kg
Größe: 171 cm Alter: 26
Inhaltsverzeichnis

Was war der Auslöser für dich abzunehmen?

2012 habe ich mein absolutes Höchstgewicht erreicht. Man selber sieht es nicht sofort, bzw. will es nicht sehen.

Unglücklich war ich deswegen schon immer. So unglücklich, dass ich mich noch nicht einmal mehr hübsch machen wollte. Erst als eine Freundin mir gezeigt hat, dass es gar nicht so schwer ist abzunehmen wie man sich das immer denkt, habe ich einen Versuch gestartet. Ich wollte nicht auf irgendetwas verzichten und so begann ich mit dem Kalorienzählen und plötzlich ging es fast wie von alleine.

Was war der Auslöser? Mein Auslöser war irgendwann auch die Waage. 109,0 kg für eine Frau in meiner Größe fand ich schon schlimm, aber der Gedanke an eine 110 auf der Waage war noch viel schlimmer. Das war für mich der Tritt in den Hintern. Ich wollte keine weitere 0 an die Waage verlieren.

Wie mein Leben davor aussah? Ich habe immer, wenn ich traurig war oder es mir schlecht ging, gegessen. Bei einem Stück Schokolade ist es nicht geblieben. Das ging irgendwann so weit, dass ich verlernt habe, auf mein Sättigungsgefühl zu hören. Essen war das, was mich für kurze Zeit glücklich gemacht hat.

Das schlechte Gewissen danach machte die Sache aber nicht besser und so war man in einer Art Teufelskreis. Manchmal war ich so vollgefuttert, dass sobald der Durst kam, kein Tropfen Wasser mehr in mich hineingepasst hat. Das war teilweise dann echt eine Qual.

Welches Ziel wolltest du mit der Gewichtsabnahme verfolgen?

Wer 109,0 kg wiegt, hat nicht wirklich Spaß am Leben. So ging es mir zumindest. Ich wollte mich nicht mehr schämen müssen und mich endlich wohler fühlen und besonders auch alles für meine Gesundheit tun.

Ich wollte nicht, dass meine zukünftigen Kinder eine Mama haben, die noch nicht einmal mit ihnen rennen und spielen kann. Mein großes Ziel war ein Normalgewicht zu erreichen. Mein erstes kleines Ziel war es, endlich eine zweistellige Zahl auf der Waage zu sehen.

Wie hast du es geschafft 39 kg abzunehmen?

Im Oktober 2013 habe ich mit dem Kalorienzählen begonnen. Damit habe ich die ersten 15,0 kg verloren und bin dann im Januar 2014 schwanger geworden. Mir war klar, dass ich diesen Erfolg nicht verlieren darf, also habe ich auch in der Schwangerschaft auf meine Ernährung geachtet. So bin ich August 2014 leichter aus der Schwangerschaft raus als ich reingegangen bin.

Nachdem wir uns mit der neuen Situation angefreundet hatten und das Stillen super lief, ging es direkt weiter. Eine Zeit lang habe ich auch ein anderes Abnehmprogramm gemacht, bin jetzt aber wieder beim Kalorienzählen angekommen.

Die YAZIO App unterstützt mich dabei sehr. 2016 wurde ich dann wieder schwanger mit unserem zweiten Kind. Da fiel es mir leider nicht so leicht, auf die Ernährung zu achten. Im Dezember 2016 kam unsere Tochter dann zur Welt und im Februar 2017 habe ich dann, mit 98,0 kg, das Laufen angefangen und mich verliebt. Ich habe meinen perfekten Sport gefunden, sodass ich jetzt meinem ersten Halbmarathon entgegenfiebere.

Wie konnte dir YAZIO auf deinem Weg helfen?

YAZIO hilft mir dabei, den Überblick über mein Essen zu behalten. Es hat einige Zeit gedauert bis ich das wieder gelernt habe. Wenn YAZIO mir sagt, dass ich all meine Kalorien aufgebraucht habe, höre ich sofort auf zu essen. Das bringt einen dazu direkt von Anfang an Lebensmittel zu wählen, die lange satt halten.

YAZIO unterstützt mich dabei ein Gefühl dafür zu entwickeln um irgendwann später einmal alleine zu entscheiden, wann ich fertig mit dem Essen bin und welche Lebensmittel ich am besten wähle. Ich weiß jetzt, wie ich lecker Obst und Gemüse in meine Mahlzeiten integrieren kann. Nach und nach lerne ich mein Sättigungsgefühl kennen.

Wie hast du Rückschläge und antriebslose Zeiten überwunden?

Ja, die gab es eine Zeit lang. Das war kurz nachdem ich die „Cheatdays“ ausprobiert habe. Irgendwann fiel ich komplett in mein altes Muster zurück und im Plan zu bleiben, fiel mir dann sehr schwer. Mein ganzer Tag drehte sich um diesen Cheatday. Ich war nur noch am Überlegen was ich alles essen werde und an diesem besonderen Tag begann dann das große Fressen.

Ein halbes Jahr hat mich das gekostet. Ein halbes Jahr bis ich wieder zurück in mein Programm gefunden habe. Ich habe daraus gelernt, dass ich nicht dünn sein will und fressen möchte. Ich möchte ein gesundes Lebens führen und somit auch alles in Maßen genießen ohne wieder in das andere Extrem zu fallen.

Wie ich diese überwunden und mich motiviert habe? Ich habe mir in dieser Zeit immer wieder vor Augen gehalten, was ich schon geschafft habe. Sehr oft habe ich alte und neue Bilder von mir angeschaut. Was mir aber besonders wichtig war, war es immer und immer wieder neu zu versuchen. Nur wer es immer wieder versucht, hat die Möglichkeit weiter zu kommen.

Aufgeben wäre keine Option gewesen, denn das hätte die ganze Sache auch nicht besser gemacht. Ich wollte und will nie wieder zurück in mein altes Leben.

Ich will nie wieder dieses Gefühl von Scham erleben, wenn man draußen mal ein Eis isst. Ich will nie wieder im Sommer lange Sachen anziehen müssen, weil man sonst den Speck sieht. Den Sommer habe ich gehasst. Es war jedes Jahr aufs Neue eine Quälerei. Heutzutage trage ich kurze Sachen und sogar auch mal Bauchfrei und es ist so ein tolles Gefühl.

Welche Tipps hast du für andere YAZIO Nutzer?

Habt euer Ziel immer vor Augen. Das Leben hat sich bei mir um 180 Grad gedreht. Endlich lebe ich mein Leben wie ich es mir immer gewünscht habe. Haltet jeden kleinen Erfolg fest.

Notiert diesen, macht Bilder, zieht ab und an mal alte Sachen an und schaut wie viel sie euch jetzt schon zu groß sind. Es ist so ein unbeschreibliches und tolles Gefühl. Ich habe mal diesen Satz gelesen „ Nichts schmeckt so gut, wie sich schlank sein anfühlt.“ Und er ist so wahr.

Wie geht es jetzt für dich weiter? Hast du dir weitere Ziele gesetzt?

Die letzten 5,0-6,0 kg werde ich jetzt noch abnehmen und danach möchte ich mich etwas mehr im Kraftsport ausprobieren und meinen Körper so formen wie ich es will. Man kann so viel damit machen.

Zwei Operationen stehen auch noch an. Das Übergewicht und die insgesamt 3 Jahre Stillzeit haben natürlich ihre Spuren hinterlassen. Ich möchte auch weiterhin so sportlich bleiben und mein Leben nur noch genießen. Durch den hohen Gewichtsverlust kann ich trotz Arthrose in beiden Knien wunderbar leben. Ich will nie wieder in mein altes Leben zurück.

Warum ist es dir wichtig, deine Geschichte zu teilen?

Ich weiß ganz genau wie es ist, wenn man denkt, dass alles nichts bringt. Oft saß ich auch heulend auf dem Sofa. Erfolgsberichte von anderen haben mir neuen Mut gegeben.

Ich habe gesehen, dass man es schaffen kann und ich wollte es unbedingt auch, deswegen habe ich mit dem bloggen auf Instagram angefangen. Ich möchte anderen diese Motivation geben die ich früher durch die Geschichten anderer bekommen habe.

Starte auch du noch heute deine eigene Erfolgsstory

Kostenlose YAZIO App
  • Garantierte Resultate
  • Mit Rezepten, Ernährungsplänen & -tipps
  • Erfolgreichste Ernährungs-App am Markt
  • Probiere unsere 100% kostenlose Version

Lade unsere App kostenlos herunter:

Diskussion

Ähnliche Erfolgsgeschichten