Erfolgsgeschichte von Vitaly

Vitaly hat 32 kg mit YAZIO abgenommen
-32 kg
Vorher
Nachher

Ich lebe mein Leben in vollen Zügen und fühle mich mit 40 Jahren wie Superman.

Vitaly, 40
Ziel: Abnehmen
Vorher

101 kg

Nachher

69 kg

Größe

168 cm


Instagram

Diese Erfolgsgeschichte ist ursprünglich aus Russland

Übersicht

Was war der Auslöser für dich abzunehmen?

Letzten Winter wog ich 110 kg. Ich war immer schlecht gelaunt, war beinahe schon depressiv und hatte wenig Freude am Leben. Immer häufiger erreichte mich die Nachricht über Facebook, dass ehemalige Freunde von mir verstorben waren, sodass ich Angst um meine eigene Gesundheit und um meine Lebensweise bekam. Die Ärzte empfahlen mir, dass ich abnehmen sollte, um meinen Körper nicht noch mehr zu belasten.

Ich wollte mein 40. Lebensjahr, als gesunder, fitter und mental stabiler Mensch beginnen. Ich habe zwei Töchter, die ich aufwachsen sehen möchte, ihre Hochzeit miterleben und meine Enkelkinder kennenlernen will. Mein Ziel ist es nach der Rente die Welt bereisen zu können.

„Verbessere dich jeden Tag aufs Neue. Tu was du tun musst, komme was wolle.“

Meine Gewichtsprobleme haben vor längerer Zeit begonnen: An manchen Tagen hat mich mein Gewicht bekämpft, jetzt bekämpfe ich mein Gewicht. Ich habe bereits einige Male versucht abzunehmen. Ich nahm sogar beim sibirischen Bodybuilding Cup teil, bei dem ich sogar den 3. Platz in der Classic-Bodybuilding Klasse belegte. Am Ende beendete ich den Wettkampf auf dem 4. Platz. Ich habe bereits einige vorherige Versuche gestartet abzunehmen, aber auf eine Diät folgt zwangsläufig der Rückschlag, sodass YAZIO für mich die beste Möglichkeit war, langfristig mein Gewicht zu verlieren. Ich bin sehr begeistert davon, dass ich mich fit halten und sogar verbessern kann, ohne dabei meine Gesundheit zu gefährden oder mich psychisch kaputt zu machen.

Welches Ziel wolltest du mit der Gewichtsabnahme verfolgen?

Ich wollte körperlich wieder fit werden und mich besser fühlen- all das habe ich erreicht.

Eigentlich wollte ich nur 9 kg abnehmen, dann habe ich aber gemerkt, dass ich es auch schaffen kann 18 kg und dann 27 kg zu verlieren. Im Herbst hatte ich dann meine Bestform erreicht, sodass ich meine Leistung noch weiter erhöht habe. Auch wenn ich einen Sixpack habe, musste ich über die letzten Monate sehr viel dafür tun. Seither gebe ich nicht auf und versuche mich immer weiter zu steigern. Mein neues Ziel ist es, nun meine Muskeln sichtbar zu machen, ohne sie flexen zu müssen und sie allgemein weiter zu verbessern.

Wie hast du dies geschafft?

Als ich mich dazu entschieden hatte, den Rat meines Arztes zu befolgen und anfing Gewicht zu verlieren, um auch zukünftig gesund zu bleiben, fing ich als Allererstes an, sehr viel zu laufen und meine Kalorien zu zählen. Außerdem probierte ich ein neues Trainingsprogramm aus, welches mich körperlich nicht zu stark beanspruchte: Schwimmen beispielsweise, Inline- Skaten und gelegentliches Laufen. Es geht mir immer besser. Ich gehe viel zu Fuß, laufe viel und fahre Fahrrad, mache Liegestützen und Klimmzüge.

Bevor ich anfing, YAZIO zu verwenden, entschied ich mich, mich kohlenhydratfrei zu ernähren. Es fiel mir sehr schwer diese Ernährungsform einzuhalten, und war im Nachhinein auch sehr ungesund.Jetzt ernähre ich mich ausgewogen und kann dabei sogar Süßigkeiten mit einplanen, was für mich sehr wichtig ist, da ich Süßigkeiten liebe. Ich kann nicht ohne und bin eine richtige Naschkatze so wie Winnie Pooh.


Vitalys Tipps

Fang klein an: Tracke deine Kalorien und laufe 10 000 Schritte am Tag
Sei ehrlich zu dir selbst
Finde das, was dich am Meisten motiviert und du wirst Berge versetzen können
Setze dir Ziele
Gebe nicht alles auf, was dir Freude bereitet

Unter der Woche plane ich auch einen Cheatday ein, an dem gibt es dann nur wenig Essen zu Hause, da ich ziemlich gefräßig bin. Aber ansonsten bin ich sehr diszipliniert dabei, um mich für den Rest der Woche zu stärken, und belohne mich dann erneut mit einem Essen meiner Wahl, um das mich die anderen beneiden würden.

Für mich ist die Erstellung eines Ernährungsplans und die Zubereitung des Essens genauso Routine geworden, wie das alltägliche Zähneputzen. In meiner Freizeit stelle ich mir ein komplettes Menü zusammen und koche mir abends die Mahlzeiten für den kommenden Tag selbst: Es ist viel einfacher als die Leute denken. Tagsüber passe ich manchmal mein Menü an und variiere manchmal den Ernährungsplan.


Vitalys Lieblingsrezepte

Kürbissuppe
PRO
Kürbissuppe
Rindergulasch
PRO
Rindergulasch
Rote Bete Suppe mit Meerrettich
PRO
Rote Bete Suppe mit Meerrettich
Apfel-Overnight Oats
PRO
Apfel-Overnight Oats

Wie konnte dir YAZIO helfen?

YAZIO hat mir buchstäblich die Augen geöffnet und mir den Weg zu einem erfüllteren und gesünderen Leben gezeigt, sodass ich nun körperlich fitter durchs Leben gehe. Ich genieße mein Leben in vollen Zügen und fühle mich mit 40 Jahren wie Superman.

Vitaly hat 32 kg abgenommen, seine Erfolgsgeschichte

Gab es Rückschläge?

Ich hatte glücklicherweise keine Rückschläge mehr seit 2019.

Welche Tipps für andere Nutzer?

Die Stärke liegt darin, ehrlich zu anderen und vor allem gegenüber sich selbst zu sein. Wenn du dir ein Ziel setzt, dann finde keine Ausreden, dass es dir beispielsweise nicht gut gehen würde, schlechtes Wetter oder ein Bekannter, der dir dein Lieblingsessen anbietet. Wenn du ein Ziel vor Augen hast, wirst du immer wieder Versuchungen in deinem Umfeld erleben.

Was sind deine weiteren Ziele?

Ich schmiede einige neue Pläne. Ich möchte noch mehr Liegestützen und Klimmzüge erreichen, um ein Vorbild für meine Kinder, Nichten und Neffen, sowie die Leute um mich herum sein. Ich möchte mich ausgewogen ernähren und gleichzeitig körperlich fit sein. Ich liebe es, mich zu bewegen, dabei Musik zu hören, zu Joggen, Schlittschuh zu laufen sowie Inline zu skaten. Ich möchte das Schlittschuhlaufen und Inline-Skaten perfektionieren. Mein Ziel ist es 30 Klimmzüge in einem Durchlauf zu erreichen. Tagsüber erreiche ich bereits 120-150 Klimmzüge und 400-500 Liegestütze mit spezieller Hilfe. Dies ist um einiges schwerer als vom Boden aus. Dies ist zu einer Routine von mir geworden, wie für den Raucher die Raucherpause üblich ist. Wenn ich einen Trimm dich Pfad entdecke, lasse ich mich nicht bremsen und trainiere dort.

Wenn dir die Arbeit zu viel wird, empfehle ich, ein paar Klimmzüge und Liegestütze draußen zu machen. In Moskau gibt es tatsächlich sehr viele von diesen Trampelpfaden. Ich begegne bereits 3 von ihnen auf meinem Arbeitsweg. Zusätzlich dazu leiste ich viel mentale Arbeit für mich selbst und schreibe Texte. Früher war ich Fernsehreporter und Schriftsteller für eine Zeitung, daher war Fitness für mich schon immer ein super Ausgleich.

Warum deine Geschichte?

Dass ich meine Erfahrungen mit anderen teilen möchte, ist im Grunde genommen ein Berufsrisiko: Ich arbeite seit vielen Jahren als Sportjournalist. Ich möchte so leben, dass die Menschen davon profitieren. Damit alle anderen, glücklich sein können und sogar noch glücklicher, als ich es bereits bin. :)

Starte auch du noch heute deine eigene Erfolgsstory

Mit Rezepten, Ernährungsplänen & -tipps
Erfolgreichste Ernährungs-App am Markt
Probiere unsere 100% kostenlose Version

Kommentare