Erfolgsgeschichte von Claudia

Claudia hat 10 kg mit YAZIO abgenommen
-10 kg
Vorher
Nachher

Ich habe alles getan, um mich am Strand zu bedecken – im Bikini Schwimmen zu gehen, kam für mich nicht in Frage. Diese körperliche Veränderung, die bei mir im letzten Jahr stattgefunden hat, hat es mir zum ersten Mal seit 33 Jahren ermöglicht, mich frei und unbeschwert am Strand zu bewegen.

Claudia, 33
Ziel: Abnehmen
Vorher

60 kg

Nachher

50 kg

Größe

163 cm


Instagram

Diese Erfolgsgeschichte ist ursprünglich aus Italien

Übersicht

Was war der Auslöser für dich abzunehmen?

Auch wenn es seltsam klingt, hat meine Reise mit YAZIO nicht mit der Absicht begonnen, Gewicht zu verlieren. Mein Ausgangsgewicht betrug 60,8 kg und ich fühlte mich nie richtig dick, aber auch nie dünn. Was mich dazu veranlasst hat, einen "rationaleren" und "wissenschaftlicheren" Weg in Bezug auf Ernährung und Sport einzuschlagen, war der Wunsch, meinen Körper zu straffen und meine Körperform zu verändern. Die Zahl auf der Waage hat mich nie interessiert.

„Die Frage ist nicht, auf was du schaust, sondern was du siehst.“

Mein Abenteuer begann zu Beginn des letzten Jahres. Mein Freund und ich beschlossen, gemeinsam einen „Dry January“ durchzuziehen, also den ganzen Januar lang keinen Alkohol zu trinken. Gleichzeitig beschloss ich, mit YAZIO zu überprüfen, wie viele Kalorien ich mit meiner Ernährung tatsächlich zu mir nahm. Zum gleichen Zeitpunkt versuchte meine Zwillingsschwester ebenfalls mit YAZIO fit zu werden und empfahl mir die App.
Zu dieser Zeit machte ich Krafttraining (Gewichtheben) und F.I.T (Functional Interval Training) und trainierte 2 bis 3 Mal pro Woche. Der Dry January wurde zum Dry February und dann zum Dry March. Im März gab es dann in den Niederlanden den offiziellen Lockdown (während Corona) und die Fitnessstudios schlossen. Zu Hause begann ich 4 bis 6 Mal pro Woche online zu trainieren. Das Fitnessstudio, in dem ich angemeldet war, bot Online-Training an, damit die MitgliederInnen von zu Hause aus trainieren konnten.
Ich denke, dass für mich die größte Veränderung in dieser Zeit stattgefunden hat: systematische Ernährungskontrolle mit YAZIO und auch ein systematisches Training.

Was war dein Ziel?

Mein Ziel war es nie, Gewicht zu verlieren: Ich wollte meinem Körper durch gezieltes Training eine andere Form geben. Ich wollte meinen Bauch, Beine und Arme straffen, vielleicht ein bisschen schlanker werden, aber vor allem wollte ich meine Muskeln definieren.
Ich habe meinen Körper nie gehasst, aber ich habe ihn auch nie wirklich geliebt. Ich habe alles getan, um mich am Strand zu bedecken – im Bikini Schwimmen zu gehen, kam für mich nicht in Frage. Diese körperliche Veränderung, die bei mir im letzten Jahr stattgefunden hat, hat es mir zum ersten Mal seit 33 Jahren ermöglicht, mich frei und unbeschwert am Strand zu bewegen, ohne dieses seltsame Gefühl der Scham zu empfinden, die man nach einiger Zeit fühlt, wenn man sich in seinem Körper nicht wohlfühlt. Es ist verrückt, dass etwas, was 33 Jahre lang eine Schwäche war, mich heute anspornt und mich auf diesem Weg weiter voranbringt.

Wie hast du dein Ziel erreicht?

Die Ziele, die ich erreicht habe, beruhen hauptsächlich auf einem einzigen Geheimnis: Konsequenz. Konsequent die Kalorien unter Kontrolle zu halten, konsequent zu trainieren, konsequent früh ins Bett zu gehen, um früher aufzustehen und vor der Arbeit zu trainieren – das war entscheidend.


Claudias Tipps

Gehe nicht davon aus, dass diese Reise perfekt sein muss. Verfolge das Ziel gesunde Gewohnheiten in kleinen Schritten umzusetzen.
Vertraue deinem Weg, Veränderungen brauchen Zeit.
Sei konsequent und kombiniere Sport und gesunde Ernährung.
Sei mit Freude dabei und strebe einen gesünderen Lebensstil an, den du dauerhaft halten kannst– nicht nur um schnell abzunehmen.
Nenn die Tage, an denen du dir was gönnst nicht „Cheat-Days“. Solange du Kontrolle darüber hast, was du isst, kannst du dir auch etwas gönnen. Denn wer hart arbeitet, um seine Ziele zu erreichen, verdient auch Belohnungen.

Ich kann nicht sagen, dass ich mein Ziel jetzt erreicht habe, denn für mich gibt es keine Ziellinie oder "das perfekte Gewicht", welches das Ende dieser Reise beschreiben würde. Erfolg bedeutet, dass ich weiterhin jeden Tag kleine Verbesserungen umsetze, um sicherzustellen, dass dies nicht nur eine Phase zwischen meinem 31. und 32. Lebensjahr war, sondern der Beginn einer Reise, die meinem jetzigen und zukünftigen Lebensstil eine völlig neue Perspektive schafft.


Claudias Lieblingsrezepte

Lachsfilet mit gerösteter Zucchini und Süßkartoffel 
PRO
Lachsfilet mit gerösteter Zucchini und Süßkartoffel 
Pizza Margherita
PRO
Pizza Margherita
Kürbissuppe
PRO
Kürbissuppe
Omelett-Wraps mit Räucherlachs
PRO
Omelett-Wraps mit Räucherlachs

Wie konnte dich YAZIO unterstützen?

Zunächst einmal habe ich mit YAZIO viel über Lebensmittel gelernt. Ich erinnere mich noch an den Schock, als ich sah, wie viele Kalorien in einem Löffel Olivenöl stecken! Wenn man sich immer mehr damit befasst, welche Lebensmittel man für gewöhnlich isst, probiert man sozusagen automatisch alternative Möglichkeiten aus, um den gleichen Geschmack zu erzielen, evtl. mit einer geringeren Kalorienzufuhr und unter Beibehaltung von einem ausgewogenen Verhältnis zu Makros.
Durch YAZIO habe ich auch gelernt, dass es keine falschen Lebensmittel gibt und dass man wirklich alles essen kann, solange man das Bewusstsein und die Kontrolle darüber hat, was man zu sich nimmt. Was ich beim Testen von YAZIO definitiv als sehr positiv empfunden habe, waren die "Volumetrics" Rezepte, die viel Volumen, aber wenig Kalorien haben. Zum Beispiel Kürbis, oder auch Alternativen zu Fleisch wie Tofu, die mir trotzdem die richtige Menge an Eiweiß liefern können. Zu guter Letzt, aber vielleicht noch wichtiger im Vergleich zu den anderen Apps, hat mir YAZIO bewusst gemacht, wie wichtig das Frühstück ist. Früher konnte ich mich glücklich schätzen, wenn ich morgens eine Banane essen und einen Kaffee trinken konnte, bevor ich zur Arbeit ging. Heute ist das Frühstück ein Meilenstein meines Tages und die reichhaltigste Mahlzeit, die ich esse.

Claudia hat 10 kg abgenommen, ihre Erfolgsgeschichte

Gab es Rückschläge?

Ich hatte eigentlich keine Rückschläge, aber es gab ein paar Wochen, in denen ich weniger trainiert habe. In dieser Zeit war es noch deshalb umso wichtiger für mich, auf die Ernährung zu achten.
Ich glaube, wenn man diese Art von Reise beginnt, muss man berücksichtigen, dass es nicht unbedingt ein einfacher Weg sein wird, sondern eine Achterbahn der Gefühle und vieler Veränderungen. Man sollte mit den Veränderungen zufrieden sein, wenn sie eintreten und man sollte auch Geduld mit sich selbst haben, wenn man ein paar Tage lang nicht trainieren oder keine Lust hat Kalorien zu tracken. Eines der schlimmsten Dinge, die man tun kann, ist sich zu bestrafen, wenn etwas nicht so läuft, wie man es sich wünscht. Der erste Schritt, um auf dieser Reise erfolgreich zu sein, besteht darin, gut zu sich selbst zu sein.

Hast du Tipps für unsere Nutzer?

Wie bereits geschrieben habe, ist der wichtigste Tipp, konsequent zu sein. Leider wirst du die Ergebnisse von sporadischen Bemühungen mit fehlender Konsequenz nicht sehen können. Tu es für dich selbst, weil du es willst und nicht, weil jemand anderes sagt, dass du etwas tun sollst. YAZIO ist absolut essenziell für alle, die bereit sind, sich zu 100 % reinzuhängen, um Ergebnisse zu erzielen, aber es ist auch notwendig, körperliche Bewegung mit einzubauen.
Ich würde dir empfehlen, in regelmäßigen Abständen Fotos von deinem Körper zu machen. Du wirst überrascht sein, wie sichtbar die Veränderung sein wird, auch wenn man sie erstmals selbst nicht wahrnimmt.

Was sind deine weiteren Ziele?

Ich werde weiterhin hart daran arbeiten, meinen Körper zu formen. Außerdem möchte ich mit einer Kombination aus Ernährung und Sport weiterhin mein Ziel verfolgen und weiterhin meine Form halten.

Warum möchtest du deine Geschichte teilen?

Ich war beeindruckt wie viele Freunde mir in der Zeit schrieben, wie inspirierend sie mich und meine Abnehmreise finden. Es war toll zu wissen, dass sie sich angespornt fühlten, ähnliche Herausforderungen anzunehmen. Für mich ist es so wichtig zu wissen, dass meine Reise das Potenzial hat andere zu inspirieren und meinem Beispiel zu folgen. Ich glaube, dass es anderen NutzerInnen hilft meine Erfahrungen zu teilen und sie dadurch etwas lernen können, Inspiration finden und ihnen zeigt, dass wir alle die gleichen Herausforderungen haben.
Die, die es letztlich geschafft haben diese Reise zu gehen und anzunehmen, sind keine SuperheldInnen– sie haben es einfach geschafft die drei wichtigsten Dinge in die Praxis umzusetzen: körperliche Bewegung, Ernährung und Konsequenz.

Das Erfolgsgeheimnis: Jetzt YAZIO App laden

Mit Rezepten, Ernährungsplänen & -tipps
Erfolgreichste Ernährungs-App am Markt
Probiere unsere 100% kostenlose Version