Wieviel Kalorien hat ein Döner wirklich?

Nur Döner macht schöner? Wir haben uns gefragt, ob das türkische Fastfood Gericht nicht nur schön macht sondern auch gesund ist. Außerdem haben wir uns gefragt, wie viel Kalorien ein Döner eigentlich hat.

Genau wie Döner sind auch Lahmacuns sehr beliebt in Deutschland. Obwohl sie viel Weizenmehl enthalten, gehören sie eher zu den "leichten" Fastfood-Arten. Ein Döner besteht aus einer Teigtasche sowie der Füllung mit Salat, Fleisch und Soße. Insgesamt bringt es ein Döner auf rund 215 Kalorien pro 100g . Das macht rund 360 Kalorien für einen normalen Döner. Hinzu kommen rund 54 Gramm Fett. photocase.com © kesmen

Ein Döner besteht aus einer Teigtasche sowie der Füllung mit Salat, Fleisch und Soße. Insgesamt bringt es ein Döner auf rund 215 Kalorien pro 100g (Kalorien Döner). Das macht rund 360 Kalorien für einen normalen Döner. Hinzu kommen rund 54 Gramm Fett. Das ist nicht wenig, aber im Vergleich zu Pommes oder Salamipizza hat der Döner weniger Kalorien. Durch den hohen Anteil an Salat und Jogurtsauce in der Füllung bringt er viel wertvolles Eiweiß und Vitamine mit. Und was das Fleisch angeht, so ist der Döner mit Putenfleisch relativ fettarm.

Von den vielen Möglichkeiten sich mit Fastfood zu ernähren, ist der Döner sicher noch eine der gesündesten Varianten. Der bei uns so typische Döner im Fladenbrot ist in der Türkei unbekannt, hier ist ein Döner ein Gericht ohne Brot und dafür mit Reis und Salat.

 

Diskussion

Ähnliche Beiträge