Abnehmen mit Hypnose

Was wäre, wenn man seine falschen Essgewohnheiten einfach von jetzt auf gleich ablegen könnte – sozusagen über Nacht? Das Prinzip der Hypnose soll genau das bewirken können. Innerhalb mehrerer Sitzungen soll ungesunde Ernährungsverhalten in Trance einfach abgeschaltet werden können. Doch funktioniert das Abnehmen mit Hypnose wirklich? Und wie geht eine Hypnosetherapie zum Abnehmen vonstatten? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert unser großer Diättest „Abnehmen mit Hypnose“. Wir bewerten neben der Umsetzbarkeit auch die wissenschaftliche Wirksamkeit und verraten, ob sich ein Abnehmversuch mit Hypnose lohnt. 

Stress und Zeitdruck können das Risiko auf Herz- und Kreislauferkrankungen enorm erhöhen. photocase.com © evali
Inhaltsverzeichnis

Übersicht

Das Prinzip der Hypnose zum Abnehmen klingt ganz einfach: Im Schlaf sollen falsche Essgewohnheiten abgelegt werden. Sie werden in mehreren Sitzungen aus dem Unterbewusstsein "gelöscht". Die Hypnose hilft, Spannungen und inneren Leistungsdruck abzubauen. Falsches Essverhalten soll mit der Zeit abgebaut und ein normaler Umgang mit Essen erreicht werden. Die Erfolgsquote soll bei 80% liegen.

Wir haben uns Abnehmen mit Hypnose einmal genauer angesehen und hinsichtlich der Durchführung, der Umsetzung im Alltag, der Wissenschaftlichkeit, der Integration von Bewegung & Sport sowie der langfristigen Wirkung untersucht.

Gesamtbewertung

bewertet mit 3 von 5 Sternen

  • Vorgehensweise
  • Umsetzung im Alltag
  • Wissenschaftlichkeit
  • Berücksichtigung von Sport
  • Langfristige Wirkung

Vorgehensweise

bewertet mit 3 Sternen

Bevor man in Trance fällt findet ein aufklärendes Gespräch statt. Der Hypnotiseur klärt mit den Patienten, was einen dick macht und während der Hypnose werden die Sachen, die einen dick machen aufgezählt und quasi „verbannt“. Hat man nicht so viel Zeit für die Sitzungen, so kann man auch Hypnose-CD´s kaufen, diese sind jedoch nicht individuell auf die einzelne Person abgestimmt.

Umsetzung im Alltag

bewertet mit 3 Sternen

Pro Sitzung werden ungefähr 100€ beanschlagt – die manchen Geldbeutel ziemlich beanspruchen könnten. Auch zeitlich könnte es eng werden: Die Sitzungen beanspruchen Zeit, die vielleicht nicht jeder hat. Wobei die Sitzungen nicht wochenlang oder monatelang gehen werden. Günstiger sind die CD´s – hier kann man sich auch die Zeit besser einteilen.

Wissenschaftlichkeit

bewertet mit 3 Sternen

Viele Zweifel an der Wirksamkeit der Hypnose. Sie glauben zwar, dass die Ernährung beeinflussbar ist, aber nicht die Ursache des falschen Essverhaltens. Eine Studie bestätigt aber die Wirksamkeit der Hypnose: Zwei Gruppen bekamen eine Verhaltenstherapie und die zweite Gruppe zusätzlich Hypnosesitzungen. Die Gruppe mit Hypnose verlor im Vergleich mehr an Gewicht und gewann gleichzeitig mehr Lebensfreude. Die Lust nach Süßem soll wie ausgelöscht sein.

Berücksichtigung von Sport

bewertet mit 2 Sternen

Bei der Hypnose wird in erster Linie auf die Ernährungsumstellung geachtet. Leider nicht auf den Sport. Es ist aber sicherlich möglich die Unlust durch Hypnose in Lust auf Sport zu wandeln. Das wäre ein zusätzlicher Erfolg, da Bewegung essentiell für ein gesundes Leben ist.

Langfristige Wirkung

bewertet mit 4 Sternen

Viele Probanden sind überzeugt, dass Hypnose hilft! Einige berichten von einem Gewichtsverlust von bis zu 15 Kilo innerhalb von 3 Monaten. Die Unlust auf viel Süßes und Fettiges soll mehrere Monate, sogar Jahre anhalten, aber wie lange genau ist von Person zu Person unterschiedlich.

Unser Fazit

Für viele Menschen reicht es mit den Diäten. Warum sich mit leckeren Süßigkeiten quälen, die man nicht so oft essen darf, wenn man diese auch „vergessen“ kann. Die Hypnosen sind jedoch relativ teuer und ob die CD´s die Wirkung haben, die sie versprechen ist auch nicht immer garantiert.

Gesamtbewertung

bewertet mit 3 von 5 Sternen

  • Vorgehensweise
  • Umsetzung im Alltag
  • Wissenschaftlichkeit
  • Berücksichtigung von Sport
  • Langfristige Wirkung

Diskussion

Ähnliche Beiträge