Diätpflaster

Keine Einschränkungen im täglichen Essverhalten, kein schweißtreibendes Sportprogramm und trotzdem abnehmen– Klingt eigentlich zu schön, um wahr zu sein. Doch genau das versprechen Hersteller von Diätpflastern. Einfach Pflaster aufkleben und zusehen, wie die Pfunde purzeln. Doch ist es wirklich so einfach? Und wie funktionieren die kleinen Wunderaufkleber überhaupt? In unserem ausführlichen Diättest haben wir uns Diätpflaster zum Abnehmen ganz genau angeschaut und verraten, wie effektiv sie wirkliche sind.

In Not geratene Menschen benötigen manchmal Hilfe, deshalb ist es wichtig ganz genau über Erste Hilfe bescheid zu wissen. photocase.com © ergonoMedia
Inhaltsverzeichnis

Übersicht

Einfach Aufkleben und schon purzeln die Pfunde. Das versprechen zumindest Hersteller sogenannter Diätpflaster. Pflaster, die gegen das Rauchen helfen kennt man ja schon, doch nun gibt es auch Pflaster, die bei einer Diät unterstützen sollen. Ob diese Pflaster wirklich dabei helfen, überflüssige Pfunde loszuwerden und wie sie laut Hersteller funktionieren, erfahrt ihr hier

Wir haben uns das Diätpflaster einmal genauer angesehen und hinsichtlich der Durchführung, der Umsetzung im Alltag, der Wissenschaftlichkeit, der Integration von Bewegung & Sport sowie der langfristigen Wirkung untersucht.

 

Gesamtbewertung

bewertet mit 3 von 5 Sternen

  • Vorgehensweise
  • Umsetzung im Alltag
  • Wissenschaftlichkeit
  • Berücksichtigung von Sport
  • Langfristige Wirkung

Vorgehensweise

bewertet mit 4 Sternen

Bei dieser Diäthilfe gibt es nicht viel zu beachten. Man sollte sich jedoch von einem Arzt beraten lassen und die Packungsbeilage genau studieren. In der Regel trägt man ein Pflaster einen ganzen Tag lang. Einige Marken geben auf ihren Internetpräsenzen einige Tipps zur Ernährung.

Umsetzung im Alltag

bewertet mit 3 Sternen

Die Verwendung von Diätpflastern beeinträchtigt den Alltag nicht und ist somit auch für Berufstätige und andere Personen geeignet, die wenig Zeit für aufwendige Diäten haben. Eine Packung mit 60 Stück kostet im Durchschnitt 25€ und reicht für 2 Monate.

Wissenschaftlichkeit

bewertet mit 3 Sternen

Die Diätpflaster enthalten verschiedene Inhaltsstoffe, die den Stoffwechsel anregen und auch das Hungergefühl verringern sollen. Diese natürlichen Inhaltsstoffe werden über die Haut vom Brutkreislauf aufgenommen. Die Erfahrungen mit dem Pflaster gehen weit auseinander. Während einige Probanden von Erfolgen sprechen, waren andere eher enttäuscht. Nebenwirkungen wie Hautrötungen und Juckreiz können überdies auftreten. Für Schwangere sind die Pflaster nicht empfehlenswert.

Berücksichtigung von Sport

bewertet mit 2 Sternen

Ein Großteil der Hersteller empfiehlt kein zusätzliches Sportprogramm. Einige wenige Anbieter geben jedoch Bewegungs- und Sporttipps. Dies ist auch richtig, da man mit Sport – und ausgewogener Ernährung – sein Wunschgewicht viel besser erreichen kann.

Langfristige Wirkung

bewertet mit 2 Sternen

Genaue Angaben zur Dauer der Verwendung der Diätpflaster gibt es nicht. Empfohlen werden meist zwei Monate oder auch länger. Die unterschiedlichen Inhaltsstoffe in den Pflastern bringen auch unterschiedlichen Erfolg. Auf ein vollkommen zufriedenstellendes Ergebnis sollte man jedoch nicht hoffen.

Unser Fazit

Die Pflaster sind eine gute Ergänzung zu einer Diät, wenn es einem schwer fällt durchzuhalten. Jedoch wirken sie nicht bei jedem. Nichts desto trotz ist eine gesunde und ausgewogene Ernährung in Kombination mit Sport unerlässlich für das Erreichen des Wunschgewichtes – mit oder ohne Diätpflaster.

Gesamtbewertung

bewertet mit 3 von 5 Sternen

  • Vorgehensweise
  • Umsetzung im Alltag
  • Wissenschaftlichkeit
  • Berücksichtigung von Sport
  • Langfristige Wirkung

Diskussion

Ähnliche Beiträge