Gemüse Kalorientabelle

Gemüse

Unterkategorien


Mehr anzeigen
Mehr anzeigen

Durchsuche YAZIO

Sortiert nach Marke

Sonstige (234)

Mehr anzeigen

24/7 Bio (1)

A&P (3)

Albert Heijn (2)

Aldi (10)

Aldi Bio (1)

Alete (8)

All Seasons (Aldi) (9)

Alnatura (16)

Mehr anzeigen

Anna's Best (1)

Apetito (1)

Ardo (2)

Asia Shop (2)

Azura (1)

Bamboo Garden (1)

Bebivita (1)

Beste Ernte (Netto) (16)

Mehr anzeigen

Beste Wahl (Rewe) (5)

Betty Bossi (4)

Bio Sonne (Norma) (1)

BioBio (7)

BioGourmet (1)

Bofrost (9)

Bonduelle (2)

Bruckmann (1)

C1000 (2)

Clever (2)

Coop (8)

Coop Naturaplan (2)

Copack (2)

Coroos (1)

Crop's (3)

Cucina (Aldi) (1)

Cucina Italiana (1)

Cultures Maraichères BTG (1)

Delhaize (1)

Delite (1)

Dennree (8)

Dinner Gold (Netto) (2)

Dornseifer (1)

Dr. Doerr (1)

Dr. Willi Knoll (1)

Edeka (23)

Mehr anzeigen

Vitamine und Mineralien

Gemüse ist eine hervorragende Grundlage für eine gesundheitsbewusste Ernährung und nimmt deshalb in der Kalorientabelle aller Diätvorschriften einen besonderen Platz ein. Die meisten Gemüsesorten enthalten laut Nährwerttabelle wenig Fett, liefern dafür aber wertvolle Proteine, Kohlenhydrate, Mineralien und vor allem Vitamine. Karotten und verschiedene Kohlsorten enthalten z.B. besonders viel Vitamin A. Spargel und Hülsenfrüchte liefern erhebliche Mengen an Vitamin B1, andere Arten speichern in ihrem Gewebe besonders viel Vitamin C, D, E, K oder andere B-Vitamine. Viele Gemüsesorten zeigen darüber hinaus hohe Nährwerte für essentielle Mineralstoffe wie Calcium, Kupfer, Jod, Eisen und Magnesium. Entsprechend hat das eine oder andere Gemüse sowohl in der Kalorientabelle als auch in der Nährstofftabelle eine Sonderstellung.

Ballaststoffe

Gemüse ist reich an Ballaststoffen, die sich aus einem unverdaulichen, kohlenhydrat- und proteinhaltigen Fasergewebe rekrutieren. Die für den Menschen unverdaulichen Kohlenhydrate im Gemüse zählen in der Kalorientabelle nicht. Dafür helfen sie dem Verdauungssystem, sich selbst zu regulieren. Grüne Bohnen, Brokkoli, Artischocken und alle Kohlsorten enthalten besonders viel diätetisches Fasergewebe. Die Nährwerttabelle zeigt, welches Gemüse welche Nährwerte hat und wieviel Kalorien die verschiedenen Sorten enthalten.

Verbesserung der Nährstoffbilanz

Gemüse ist die Grundlage jeder bilanzierten Kost. Der regelmäßige Verzehr verbessert die Stoffwechselbilanz und steigert die Leistungsfähigkeit. Die niederen Werte in der Kalorientabelle kombiniert mit dem hohen Gehalt an wertvollen Vitaminen und Mineralien machen alle Gemüsesorten zu Nahrungsmitteln der ersten Wahl, wenn darum geht, Krankheiten vorzubeugen und sich gesund zu ernähren.

Gesund abnehmen mit Gemüse

Wer regelmäßig viel Gemüse isst, nimmt außerdem zwangsläufig ab. Denn die einzelnen Sorten schmecken nicht nur gut, sondern machen über den hohen Ballaststoffgehalt auch kalorienarm satt. Eine gesunde Verdauung und die optimale Versorgung mit lebenswichtigen Nährstoffen tragen ebenfalls dazu bei, dass eine Gemüsediät die Gewichtsreduktion spielend vorantreibt.